Archiv

Archiv für April, 2012

Frankreichwoche drunter und drüber

26. April 2012 lweser Keine Kommentare

Samstag, 28. April 2012, 22.00 Uhr, Akademiesalon Kino im Andreasstadel, Regensburg,
Das Ding aus einer anderen Welt (John Carpenter, USA 1982) innerhalb der Film-Reihe von Florian Scheuerer Hard Line - Kino Extrem. Zutritt: ab 18 Jahren. Weitere Infos zur Reihe: hardline.blog.de | www.kinos-im-andreasstadel.de

Montag, 30. April 2012, 21.00 Uhr, Alte Mälzerei, Regensburg
Mälze-Geburtstag auf drei Etagen
www.alte-maelzerei.de

ffkw201202. - 09. Mai 2012, Kinos im Andreasstadel, Regensburg
10. französische Film- und Kulturwoche unter dem Motto „Sans dessus dessous/Drunter und Drüber
Das zehnjährige Jubiläum wird auf besondere Art mit zehn Lieblingsfilmen von Freunden der Frankreichwoche gefeiert. Dabei kann man viele Filmperlen wiedererleben und erhält noch dazu eine persönliche Einführung des jeweils für die Auswahl Verantwortlichen. Viele der Filme laufen sogar kostenlos.
Außerdem gibt es fünf Film-Premieren. Der französische Regisseur Arnaud Bédouet wird sogar selbst seinen Film „Clandestin“ in Regensburg vorstellen.
Am Samstag gibt es wieder die Frankreichparty im Foyer des Wintergartens mit DJ Claire Voyance.
Am Sonntag wird das Finale der französischen Präsidentenwahl mit einem Wahlspezial mit Frühstück begleitet.
Der Film „Nur für Personal“ bildet die Brücke zur spanischen Film- und Kulturwoche „CinEScultura“, die am 16. Mai beginnt. Eine Maifeier im Orphee wird es in diesem Jahr nicht geben. Statt dessen zeigt das Hotel die zwei Aki Kaurismäkis „Das Leben der Bohème“ und „Le Havre“, sowie „Das große Rennen von Belleville“. Und natürlich gibt es wieder eine fulminante Eröffnung, gemäß dem alljährlichen Motto „Drunter und Drüber“ wie immer mit vielen Live-Auftritten, Kurzfilmen, einem Quiz und charmanten Pannen.
hier eine kleine Auswahl:
Mittwoch, 02. Mai, 20.00 Uhr, Wintergarten: Eröffungsabend mit Dirschl & Starzinger, Bertl Wenzl, Anja Lange, Martin Haygis, Christoph Maltz, Pedro Alvarez Olaneta, Rainer J. Hofmann und Boris Kasbauer.
Donnerstag, 03. Mai, 18.00 Uhr, Wintergarten: Deutschland-Premiere „Die Liebenden. Von der Last, glücklich zu sein“ F 2011, R Christoph Honoré, deutsche Fassung; mit Gratis-Aperitif
Donnerstag, 03. Mai, 21.30 Uhr, Wintergarten: Premiere: “L´Apollonide/Haus der Sünde“, F 2011, R: Bertand Bonello, OmU
Freitag, 04. Mai, 21.30 Uhr, Wintergarten: Premiere: “17 filles/17 Mädchen“ F 2011, R Bertrand Bonello, OmU
Freitag, 04. Mai, 21.15 Uhr, Akademie-Theater: „Themroc“ F 1972, präsentiert von Bertl Wenzl, Eintritt frei
Samstag, 05. Mai, 16.30 Uhr, Wintergarten: Premiere: „Tomboy“, F 2011, R: Céline Sciamma, OmU
Samstag, 05. Mai, 20.30 Uhr, Wintergarten: Premiere in Anwesenheit des Regisseurs: „Clandestin“ F 2011, R: Arnaud Bédouet, OmeU
Samstag, 05. Mai, 22.30 Uhr, Foyer Wintergarten: Frankreichparty mit DJ Claire Voyance
Sonntag, 06. Mai, 20.30 Uhr, Wintergarten: Premiere: „L´art d´aimer/Die Kunst zu lieben“, F 2011, R: Emmanuel Mouret, OmU
www.kinos-im-andreasstadel.de | www.dieliebenden.senator.de

Mittwoch, 02. Mai 2012, 20.00 Uhr, Atelier Am Wiedfang, Am Wiedfang, Regensburg
donumenta 2012 Vorab: Künstlergespräch mit Mladen Miljanović, einer der spannendsten und international sichtbarsten Künstler aus Bosnien-Herzegowina, der in den kommenden sechs Wochen als Stipendiat des Internationalen Oberpfälzer Künstlerhauses seinen Beitrag für die Jubiläumsausstellung „14 x 14“ der donumenta 2012 vorbereiten wird.
www.mladenmiljanovic.info | www.donumenta.de

Donnerstag, 03. Mai 2012, 20.00 Uhr, Jazzclub, Leerer Beutel, Regensburg,
Konzert: [em] - das Klaviertrio mit Michael Wollny (p), Eva Kruse (b) und Eric Schaeffer (dr) “wollen den Punk im Jazz” und das klingt gar nicht schlecht.
www.michael-wollny.de | www.jazzclub-regensburg.de

Cd-Tipp: Klaviertrios Vol. 1 von Joseph Haydn

23. April 2012 sgruen Keine Kommentare

Emotionaler Haydn

(Caroline Herb)

Dem Mendelssohn Piano Trio, bestehend aus dem russischen Violinisten Peter Sirotin, der englischen Cellistin Fiona Thompson und der aus Taiwan stammenden Pianistin Ya-Ting Chang, ist eine erfrischende Aufnahme gelungen.
Die Kraft und Energie, die über alle sechs Trios erhalten bleibt und im letzten Stück, dem späten, 1795 komponierten Trio in G-Dur, seinen Höhepunkt findet, ist bereits bei der fulminanten Eröffnung mit dem ersten Satz Allegro moderato des Klaviertrios in B-Dur, deutlich zu hören.
Besonders gelungen ist die abwechslungsreiche Zusammenstellung und Anordnung der einzelnen Stücke. Auf ein späteres Werk Haydns folgt mit dem zweiten Trio in f-Moll aus dem Jahr 1760 ein angenehmer Kontrast, vor allem durch dessen zweiten Satz, der mit Minuet überschrieben ist und mit seinem an den höfischen Tanz angelehnten leichten, zurückhaltenden Charakter mit der angedeuteten Schwermut des ersten und dritten Satzes sehr gut harmoniert, diese aber auch ein Stück weit aufhebt. Gerade durch die Variation der unterschiedlichen Trios und den Wechsel von ausdrucksstarken Allegri und lieblichen Menuetten wird ein interessantes und kontrastreiches Stimmungsbild geschaffen.
Einzig unausgewogen in dieser gelungenen Aufnahme wirkt der Klang des Ensembles, der nicht ganz ausbalanciert zu sein scheint, da das Violoncello vor allem durch seine starke Zurückhaltung auffällt.
Dennoch gelingt es den drei Musikern, den Hörer mit ihrer Frische und Energie zu berühren und einen selten so emotionalen Haydn zu zeigen.

51mmhmxqpll_sl500_aa300_

Joseph Haydn (Komponist); Mendelssohn Piano Trio: Ya-Ting Chang (Klavier); Peter Sirotin (Violine); Fiona Thompson (Cello)
Klavier Trios, Vol. 1
www.classicdisc.de
Best.-Nr.: 044747312620

Empire me - Freie Republik Stadtamhof Ost

19. April 2012 lweser Keine Kommentare

20. - 29. April 2012, Weidener Literaturtage, Weiden
unter anderem mit Ingrid Noll, Michael Kumpfmüller und Heikko Deutschmann (liest Edgar Allan Poe) oder einer Bayerischen Kriminacht mit Moses Wolff, Franz Xaver Roth und Jan Beinßen unter dem Namen “Mord und Todschlag bei Zoigl und Schmalzbrot”
www.weidener-literaturtage.de | www.regionalbibliothek-weiden.de

Freitag, 20. April 2012, 18.00 - 24.00 Uhr, div. Orte, Regensburg
Nacht. schafft. Wissen. - die lange Nacht der Wissenschaft mehr als 100 Veranstaltungen (z.B. Lesungen, Vorträge, Führungen, Demonstrationen, Experimente) an zehn Standorten (z.B. Uni-Klinikum, Continental, Osram, Brauerei Bischoffshof, H 36); alles kostenlos, Anmeldung erbeten; für 5 € kann man von 16.00 – 2.00 Uhr das gesamte RVV-Netz benutzen, um stressfrei zwischen den einzelnen Standorten zu wechseln.
www.nacht-schafft-wissen.de

Samstag, 21. April 2012, 19.00 Uhr, Galerie konstantin b., Am Brixner Hof, Regensburg
Ausstellungseröffnung: Freie Sicht, Bilder von Liz Zitzelsberger; bis 10. Juni 2012

Samstag, 21. April 2012, 19.00 Uhr, Galerie & Raumstatt, Am Stärzenbach, Regensburg
Ausstellungseröffnung: Abstrakt - plakativ neue Acrylbilder von Jürgen Michael Knapp. Einführung: Claudia Graf. Bis 13. Juni 2012
www.galerie.raumstatt.de

Sonntag, 22. April 2012, 14.00 -22.00 Uhr, Künstlerhaus Andreasstadel, Regensburg
Kunst: Offene Ateliers der KünstlerInnen Sabine Schneider, Kubanja, Jutta Kohlbeck, Robert Kammermeier, Mateusz Motz (Black Judas), Fabian Rabsch, Inken Hilgenfeld, Paul Syrnicki, Blink and Removesowie erstmalig Franziska Grünauer.
www.kuenstlerhaus-andreasstadel.de

Sonntag, 22. April 2012, 21.00 Uhr, Club Heimat, Taubengäßchen, Regensburg
Konzert: Elektro Disco von der Kasselanerin Ira Atari vom schwer angesagten hamburger Label Audiolith, produziert von den Geisenhausenern Frittenbude. 9/12 €
www.iraatari.de | www.heimat-regensburg.de

26. April 2012, Filmgalerie, Leeren Beutel, Regensburg
Film: Empire me - Der Staat bin ich D/A/L 2011. Der „dokumentarische Abenteuerfilm“ untersucht alternative Staatenkonzepte wie Sealand, Christiana und Hutt River.
bis mindestens 30. April
www.empire-me.net | www.filmgalerie.de

Sein oder Nichtsein?

12. April 2012 lweser Keine Kommentare

Freitag, 12. - 15. April 2012, Kino-Center, Selb
35. Internationale Grenzland-Filmtage in der Rosenthal-Stadt Selb mit internationalen Produktionen und dem besonderen Blick nach Osteuropa.
www.grenzlandfilmtage-selb.de

Freitag, 13. April 2012, 20.00 Uhr, MS “Regensburg”, Anlegestelle Donaumarkt, Regensburg
Premiere auf dem Schiff: Leise Servus - ein Nautical. Inszenierung: Katrin Aissen, Musikalische Leitung: Ulli Forster; mit Oliver Severin, Gabriele Fischer, Ruth Müller, Martin Hofer, Thomas Birnstiel, Julia Baukus und Doris Dubiel.
www.theaterregensburg.de

Samstag, 14. April 2012, 19.30 Uhr, Theater am Bismarckplatz, Regenburg
Premiere: Sein oder Nichtsein, eine Komödie von Nick Whitby nach Ernst Lubitsch. Inszenierung: Michael Bleiziffer; mit Jan-Hinnerk Arnke, Nikola Norgauer, Daniel Tille, Michael Heuberger, Edith Konrath, Peter Papakostidis, Paul Kaiser, Hubert Schedlbauer, u.a.
www.theaterregensburg.de

Donnerstag, 19. April 2012, 19.00 Uhr, Galerie Lesmeister, Obermünsterstr., Regensburg
zur aktuellen Ausstellung AXIOME gibt es ein Künstlergespräch mit der Malerin Jenny Forster.
www.galerie-lesmeister.de | www.jenny-forster.de

Donnerstag, 19. April 2012, 20.30 Uhr, Kinos im Andreasstadel, Regensburg
Pecha Kucha Regensburg Vol. 8, Eintritt: 3 €
www.hotel-des-artistes.org | www.kinos-im-andreasstadel.de

Categories: Filippo Franco, Lysann Weser Tags:

Veranstaltungen

5. April 2012 lweser Keine Kommentare

07. April 2012, W1 - Zentrum für junge Kultur (Weingasse 1), Regensburg
Konzert: PETE Fij (Ex-Adorable) und TERRY BICKERS (Ex-House of Love) / England Support: die Münchner Shoegaze-Band COME BACK HARRIET, Präsentiert von SUBLIME, Einlass 20h, Beginn 21h
www.sublime-music.de

Ostersonntag/Ostermontag, 08. und 09. April 2012, Parkplatz Donauarena, Regensburg
2-Tage-Flohmarkt

Categories: Filippo Franco, Lysann Weser Tags: