Archiv

Archiv für Dezember, 2012

Noch schnell vor dem Weltuntergang - lauter schöne Sachen

20. Dezember 2012 lweser Keine Kommentare

ko-weihnachten2012

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 20.00 Uhr, JUZ Königswiesen, Dr.-Gessler-Str., Regensburg
Weihnachtskonzert - Hip Hop trifft Punk Rock mit TAPETE & Crying Wolf (Rap Berlin) und zwei Tage : ohne Schnupftabak (Punk Regensburg). Eintritt 5 €.
www.zweitageohneschnupftabak.de | juz-koewie-regensburg.de

Freitag, 21. Dezember 2012, 19.00 Uhr, Filmgalerie, Leerer Beutel, Regensburg
Kurzfilmabend - Lokales und Internationales zum Kurzfilmtag am kürzesten Tag des Jahres. U.a. mit Fleischeslust von Erik Grun und Silent River von Anca Lazarescu. Eintritt frei? Keine Ahnung!
www.kurzfilmtag.com | www.filmgalerie.de

Freitag, 21. Dezember 2012, 20.00 Uhr, W1 Zentrum für junge Kultur, Weingasse, Regensburg
Weltuntergangsparty mit Untergangsfilmen und dem passenden Soundtrack von DJ Säm, sowie einer Führung durch das Keplermuseum und der Sternwarte. Bis 2.00 Uhr, Eintritt 4 €, und bei Kostümierung gibt es ein Getränk gratis! Volles Programm kurz vor Schluss also.
www.regensburg.de | jungekultur-regensburg.de

Freitag, 21. Dezember 2012, 22.30 Uhr, Regina Kino, Holzgartenstr., Regensburg
Kurzfilmnacht an der länsten Nacht. U.a. mit den Klassikern Balance von den Brüdern Lauenstein und Staplerfahrer Klaus von Jörg Wagner, autsch… Eintritt ist frei!
www.kurzfilmtag.com | www.reginakino.de

Samstag, 22. Dezember 2012, 23.00 Uhr, Heimat , Taubengässchen, Regensburg
Sublime undercover! - Ein Abend voller Coversongs mit den DJs Ayli, Miss Shapes und Markus Guentner. Ein Abend zum Schmunzeln, Tanzen und Mitraten, denn es gibt auch etwas Schönes für denjenigen zu gewinnen, der die meisten Lieder in Original und Cover aufschlüsseln kann. Bis 4.00 Uhr, Eintritt ist auch frei!
www.sublime-music.de

Sonntag, 23. Dezember 2012, 20.00 Uhr, Jazzclub im Leeren Beutel, Regensburg
Noch’n Klassiker: RostMondOrchestra & The Blowing Santa Clauses mit dem Untertitel Endlich der Durchbruch: Die erste musikalische Krippenschutzimpfung! So ein Schmarrn!
www.rostmond.de | www.jazzclub-regensburg.de

Buchtipp: Und wer küsst mich? Absolute Beginners - Wenn die Liebe auf sich warten lässt

20. Dezember 2012 sgruen Keine Kommentare

Absolute Beginner berichten

(Sigrid Grün)

Früher gab es die “alte Jungfer” und den “Hagestolz”, was keine Seltenheit, aber auch abwertend war. Heute sind Menschen ohne sexuelle und/oder Beziehungserfahrung im 21. Jahrhundert angekommen. Einige von ihnen sind im Netz im Forum “Absolute Beginner” aktiv und Maja Roedenbeck macht mit ihrem jüngsten Buch auf das Phänomen aufmerksam. Wir leben in einer Gesellschaft, die oversexed (und underfucked, wie es so schön heißt) ist. Schon Jugendliche leiden, wenn sie mit 13 noch nicht so weit sind wie Gleichaltrige. Was aber ist mit Menschen, die z.B. jenseits der 30 noch nie Sex hatten oder keine einzige Beziehung?
Zunächst einmal kann man festhalten: Solche Menschen sind keine Seltenheit und sie sind keineswegs Freaks. Von vielen weiß man es überhaupt nicht.
Sehr schön ist in diesem Zusammenhang ein Zitat aus dem Buch: “Einer, der Klavier spielen kann, fragt einen, der das nicht kann: ‘Warum kannst du das denn nicht? Das kann doch nicht so schwer sein! Da muss man doch nur ein paar Tasten drücken!’ Klingt absurd, oder? Jeder weiß, dass zum Klavierspielen mehr dazu gehört als bloß Töne erzeugen durch unbeholfenes Tastendrücken. Und ganz sicher weiß das der Klavierspieler selbst. So eine Frage würde er nicht stellen. Warum fragt dann einer, der Kontakt aufnehmen, flirten, Partner finden kann, einen Absolute Beginner, der das nicht kann: ‘Warum kannst du das denn nicht? Das kann doch nicht so schwer sein! Da muss man doch nur ausgehen und jemanden ansprechen?’ Die Antwort ist dieselbe wie beim Klavierspielen. Weil zum Partnerfinden mehr dazu gehört als diese methodischen Schritte. Weil man dazu mehr können muss als eine Anleitung befolgen.” (Verena, 26)
Wie ist das Buch gegliedert? Zunächst beschreibt die Autorin, worum es geht und welche Gründe es haben kann, dass viele Leute keinen Partner finden. Interessant ist hier, dass es in puncto Gender große Unterschiede gibt. Es gibt mehr männliche ABs - aber eben meist aus anderen Gründen als bei weiblichen ABs. Erläutert werden Gründe wie Bindungsangst, Schüchternheit, Perfektionismus, aber auch gesellschaftliche Aspekte.
Schließlich geht es um die Geschichten von einigen ABs und ABinen. Es melden sich Menschen zwischen Anfang 20 und Ende 40 zu Wort, die erzählen, wie es bei ihnen dazu gekommen ist, dass sie (noch) ABs sind. Bemerkenswert ist, dass auch schon recht junge Menschen sehr unter ihrer Unerfahrenheit leiden. Aber man muss einfach sehen, unter welchem Druck - vor allem Männer - mit Anfang 20 schon stehen. Erzählt werden die unterschiedlichsten Geschichten. Da geht es um eine Frau, die sich lange Zeit keine Gedanken über potenzielle Partner machen konnte, weil sie ihre eigene Geschichte zunächst verarbeiten musste. Es geht um einen Mann, der ursprünglich Priester werden wollte und deshalb den Anschluss verpasst hat oder um einen AB, der sich dazu entschlossen hat, zumindest sexuelle Erfahrungen mit Prostituierten nachzuholen. Die Geschichten zeigen sehr gut, wie unterschiedlich die Gründe geartet sind, die dazu führen können, dass man ein AB bleibt. Und manche Geschichten haben ein “happy end”.
Zum Schluss gibt es auch noch Tipps für ABs - von ABs und von Experten (etwa Psychologen).
Das Buch ist auf alle Fälle eine sehr interessante und einfühlsame Einführung in das Thema. Die Autorin bricht eine Lanze für Menschen, die (noch) ABs sind - das ist eine wichtige Botschaft, denn es ist einfach nicht in Ordnung Menschen wegen ihrer Unerfahrenheit zu stigmatisieren, was in unserer Gesellschaft immer noch sehr häufig der Fall ist. Hier kann man an das Zitat anknüpfend einfach nochmal sagen: “Können Sie Klavier spielen? Waaaas? Sie können es nicht??? Warum nicht? Das ist ja unglaublich!!”

9783861536888

Maja Roedenbeck (Autorin)
Und wer küsst mich? Absolute Beginners - Wenn die Liebe auf sich warten lässt
www.christoph-links-verlag.de
200 Seiten

Geschenkbuch-Tipp: Der viktorianische Vibrator

19. Dezember 2012 sgruen Keine Kommentare

Kurioses für den Gabentisch

(Sigrid Grün)

Wer noch auf der Suche nach einem besonderen Geschenk ist, sollte sich dieses Buch näher anschauen! Vor allem Männer, die nicht selten recht heikle Leser sind, werden an dieser Lektüre sicher Freude haben!

Worum geht es? Radioaktive Zahncreme, Musikhören übers Telefon, Röntgenstrahlen als unterhaltsamer Zeitvertreib für Kinder und galvanisierte Leichen fürs Wohnzimmer? Hört sich alles ziemlich verrückt an. Wenn man dann noch herausfindet, dass ernsthaft geplant wurde Nordsee und Mittelmeer trocken zu legen, um die neu gewonnenen Flächen für Landwirtschaft und Verkehr zu nutzen, wähnt man sich endgültig im Tollhaus angelangt. Aber nein: Wir befinden uns einfach nur im Europa und Amerika des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, in jener Zeit als der “Fortschritt” förmlich explodierte (was bekanntermaßen auch oft wirklich der Fall war!). Wissenschaft bizarr mag man denken, aber wenn man den enormen Fortschritt und auch den Glauben daran sieht, wie er im “Viktorianischen Vibrator” vorgestellt wird, wird einem auch klar, dass das Übermaß neuer Erkenntnisse nicht nur der Wissenschaft den Kopf verdrehen musste - plötzlich erschien alles möglich, dank Elektrizität und neuen Wegen der Kommunikation. Erstaunlich ist besonders der Weg der Elektrizität, die zunächst zu kaum etwas anderem Nutze war, als auf dem Jahrmarkt den Ladies die Haare zu Berge stehen zu lassen. Erst langsam und über verschlungene Pfade kam man dahinter, welches Potential hier verborgen lag. Aber auch hier spielten damals wie heute Scharlatanerie (zahlreiche Beispiele aus der Medizin), gefährliches Halbwissen und besonders die Lust an der Unterhaltung eine gewichtige Rolle. Im Buch wird auch deutlich, dass es bei Erfindungen sehr oft einfach nur darum geht, Geld zu machen und wenn sich die Sache gut vermarkten lässt, steht ein schnöder Plagiator schließlich als Wohltäter der Menschheit da. Frank Patalong, Autor und Journalist beim Spiegel, hat hier ein sehr gut untersames wissenschafts- und wirtschaftsgeschichtliches Buch geschrieben, das durchaus auch kritische Blicke auf unsere heutige Zeit aufwirft. Zum Beispiel ist die Entwicklung der modernen Kommunikationsmedien bisher kaum den Kinderschuhen entwachsen und wird sicher in späteren Zeiten bei unseren Nachfahren das ein oder andere Schmunzeln hervorrufen. Wenn man das Buch gelesen hat, weiß man, dass man nie weiß wohin die Reise geht, was heute noch Spielerei ist, kann der große Wurf der Zukunft sein und was heute das große Ding zu sein scheint, gefährlicher Unsinn. Es bleibt also immer spannend, genau wie dieses Buch…

814942_v1

Frank Patalong (Autor)
Der viktorianische Vibrator. Törichte bis tödliche Erfindungen aus dem Zeitalter der Technik
www.luebbe.de
285 Seiten

Buchtipp: Kunstschuss - Die schönsten Fußballfotos aller Zeiten

15. Dezember 2012 sgruen Keine Kommentare

Magische Momente - 100 Jahre Fußballgeschichte vom Feinsten

(Sigrid Grün)

Fußball ist ein Sport, der immer schon große Geschichten produziert hat, die man nicht vergisst. In diesem Bildband findet man genau solche Geschichten. Besonders schön: Hier werden nicht nur die großen Geschichten von Maradona und Pele erzählt, sondern auch leise Geschichten, z.B. von Miss Casey, der englischen Lehrerin in Pumps, die ihren Schülern demonstriert, wie man einen richtigen Einwurf ausführt, oder zwei älteren Damen, die sich plötzlich in einem Fan-Auflauf wiederfinden und nicht wissen, wie sie nun über die Straße kommen sollen.

Das Buch zeigt magische Momente aus fast 100 Jahren Fußballgeschichte. Zu sehen sind englische, südamerikanische, deutsche, italienische und Szenen aus vielen anderen Ländern. Die Bilder erzählen Geschichten, zeigen die Emotionen, die der Ballsport freisetzt - mal schwelgt man in Erinnerungen an unvergessliche Momente, etwa an Fußballweltmeisterschaften, mal muss man lauthals loslachen, zum Beispiel beim Anblick von Mr. Bumble, dem Maskottchen vom FC Barnet, der vor einer Burgerbude ansteht oder von Torwart Gordon Banks, der einen Hund, der auf den Platz gelangt ist, einfängt. Sepp Maier ist ja bekanntlich an einer Ente gescheitert.

Zu sehen sind Spieler und Fans, Insassen einer Augenklinik, die gebannt der Übertragung eines Spiels im Radio lauschen, besondere Plätze (etwa mit einem schattenspendenden Baum in der Mitte) u.v.m.
Interessant ist auch die Einleitung, die u.a. von den Veränderungen erzählt, die sich in der Sportfotografie, speziell im Fußball, vollzogen haben. Während es früher problemlos möglich war die Spieler unter der Dusche oder sogar in ihrem Schlafzimmer (mit Blick auf den Pokal) abzulichten, hat sich das Verhältnis von Fotografen und Spielern sehr stark verändert. Zu oft wurde das Vertrauen missbraucht - heute ist vieles skandalträchtig, was früher völlig ok gewesen wäre, etwa rauchende Fußballer in einer riesigen Badewanne.

Reinaldo Coddou H., dem Mitbegründer der 11 FREUNDE ist hier eine bemerkenswerte Auswahl gelungen. Es ist kaum möglich, das Buch zur Seite zu legen, denn die Geschichten sind einfach zu vielfältig, bewegend, erheiternd. Unbedingt ansehen! Und wer noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für einen fußballbegeisterten Mitmenschen ist, sollte hier zugreifen - dieser Bildband macht einfach glücklich!

knvmmdbdll

Reinaldo Coddou H. (Herausgeber)
Kunstschuss. Die schönsten Fußballfotos aller Zeiten
www.editionpanorama.com
232 Seiten

Stader wird’s nimmer

13. Dezember 2012 lweser Keine Kommentare

Freitag, 14. Dezember 2012, 19.30 Uhr, Turmtheater, Am Watmarkt, Regensburg
Theater-Premiere: Sechs Tanzstunden in sechs Wochen von Richard Alfieri, getanzt von Silvia van Spronsen und Olaf Schmidt. Eintritt: 18-20 €
weitere Termine: 14. / 15. /19. /20. /21./22.  Dezember, 4./5. /10. / 11. /12./16./17./18./19./20./24./ 25./ 26./27. Januar, 6./7./8. Februar, jeweils 19.30 Uhr
www.regensburgerturmtheater.de

Freitag, 14. Dezember 2012, 20.00 Uhr, Kunstverein Graz, Schäffnerstr., Regensburg
Ausstellungseröffnung: Zwielicht - Die Kunst der blauen Stunde, von und mit Albert Plank und vielen anderen; bis 12. Januar 2013. Öffnungszeiten: Fr - Sa 16 - 19 Uhr
www.kunstvereingraz.de

Freitag, 14. Dezember 2012, 20.00 Uhr, W1 - Zentrum für junge Kultur, Weingasse, Regensburg
Konzert: MissinCat, una bella cantante italiana di Berlin, Support: Jahmilia, Reggae acustico di Regnschburg. Eintritt 5 €
www.missincat.com | jungekultur-regensburg.de

Sonntag, 16. Dezember 2012, 21.00 Uhr, Alte Mälzerei, Club, Regensburg
Konzert: Scott Matthew aus Australien hat wie der Nikolaus sein Gesicht hinter einem Rauschebart versteckt und in seinem Sack seine Personal Hitparade mitgebracht. Eintritt 10/12 €
www.scottmatthewmusic.com | www.alte-maelzerei.de

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22.00 Uhr, Foyer Velodrom, Regensburg
Nachtdienst Folge 3: Christmas Dreaming Zauber Powder mit Mitglieder des Schauspielensembles und des Jungen Theaters zur Einstimmung auf die stade Zeit. Eintritt: 7,50 €
www.theaterregensburg.de

Categories: Lysann Weser Tags:

Buchtipp: Die schönsten Langlaufgebiete. Bayerischer Wald

7. Dezember 2012 sgruen Keine Kommentare

Übersichtlicher Langlaufführer für die Region Ostbayern

(Sigrid Grün)

Ob klassisch, gemütlich oder sportlich - Langlaufen ist im Winter der perfekte Ausgleich und im Bayerischen Wald kann man in märchenhafter Umgebung beim Sport entspannen und etwas für die Kondition tun. Gerade die Region Ostbayern hat für alle Langlaufbegeisterten eine Menge zu bieten. Die passionierten Langläufer Rosemarie und Georg Loth haben nun einen übersichtlichen und ausgesprochen informativen Langlaufführer mit 50 ausgewählten Langlaufstrecken verfasst, der die Region von Regensburg bis Passau abdeckt, inklusive grenzüberschreitende Touren im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Österreich.
Die 50 ausführlich beschriebenen Loipen umfassen die Gebiete Lamer Winkel, Zellertal, Sumava, Zwieseler Winkel, das Rachel-Lusen-Gebiet, das Dreiländereck und den Vorderen Bayerischen Wald. Auch die 150 km lange Bayerwaldloipe, die durch vier der genannten Regionen verläuft, wird ausführlich vorgestellt. Im Anhang werden praktischerweise auch noch zahlreiche Langlaufstrecken in Stadtnähe (Regensburg/Regensburger Wald, Straubing/Bogen/Deggendorf sowie Passau/Passauer Wald) in Kurzform aufgegriffen.
Auf mehreren einführenden Seiten gehen die Autoren auf Loipenauswahl und Planung, Verhalten und Sicherheit, Ausrüstung, Laufstil und Fahrtechnik (von klassisch über Skating bis hin zum Nordic Cruising) sowie auf die Langlaufregionen im “Woid” ein.
Die Loipen eignen sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Langlaufhasen - es wird nach den Schwierigkeitsgraden “leicht”, “mittel” und “anspruchsvoll” unterschieden. Jede Loipe wird kurz charakterisiert, anschließend werden Ausgangspunkt, Höhenlage, Steigungen, Streckenlänge/Laufstil, Laufrichtung, Orientierung, Anforderungen sowie Varianten aufgelistet. Besondere Hinweise, weitere Tipps, Einkehr- und Sehenswürdigkeiten sowie Infomöglichkeiten an Touristinformationen etc. ergänzen die Kurzinfos. Schließlich wird der Streckenverlauf genau beschrieben, so dass man sich als Sportler sehr gut orientieren kann und auch auf Gefahrenstellen und Kombinationsmöglichkeiten wird aufmerksam gemacht. Höhenprofil und Fotos, sowie Kartenausschnitte vermitteln einen guten ersten Eindruck von der Strecke.
In den Klappendeckeln sind eine Übersichtskarte der Region, sowie eine tabellarische Auflistung der vorgestellten Loipen abgedruckt, zudem die Kartenlegende und hilfreiche Informationen (Tourismusverbände, Infomöglichkeiten zu Loipenzustand und Schneeberichte, Wetterberichte, Notruf, Öffentliche Verkehrsmittel).
Dem Verlag und den Autoren ist mit diesem handlichen Büchlein ein sehr hilfreicher und übersichtlicher Langlaufführer für die Region “Bayerischer Wald” gelungen, der keine Wünsche offen lässt. Langläufer und alle, die es werden wollen, finden hier ein praktisches und unentbehrliches Helferchen für das traumhaft schöne Langlaufgebiet im Osten Bayerns.

515omuui2wl_sl500_aa300_

Rosemarie und Gorgh Loth (Autoren)
Die schönsten Langlaufgebiete. Bayerischer Wald mit angrenzendem Böhmerwald
www.rother.de
144 Seiten mit 80 Farbabbildungen

Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit

6. Dezember 2012 lweser Keine Kommentare

Freitag, 07. Dezember 2012, 21.00 Uhr, W1, Regenburg
Konzert: Containerhead, …
www.myspace.com/w1_regensburg

Freitag, 7. Dezember 2012, 19.00 Uhr, Kunst und Gewerbeverein, Regensburg
Ausstellungseröffnung: Karikaturen II; Einführung: Gerd Burger; Musik: D´Raith Schwestern und da Blaimer
läuft bis 20. Januar 2013

Samstag, 8. Dezember 2012, 21.00 Uhr, Kinos im Andreasstadel, Regensburg
Hard Line. Kino Extrem zum Letzten. Zum Abschluss der dreijährigen Filmreihen von Florian Scheuerer mit THE WOMAN, Überraschungsfilm (OMU und noch vor dem offiziellen Kinostart) und vielen weiteren Extras.
Eintritt: 5/4 €
hardline.blog.de

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 20.30 Uhr, Kinos im Andreasstadel, Regensburg
Kino: PREVIEW mit SNACK: BEASTS OF THE SOUTHERN WILD
Erstling des Regisseurs Benh Zeitlin und dem Festivalliebling des Jahres 2012 (u.a. Gewinner des Hauptpreises von Sundance und der Camera D’Or in Cannes 2012). mit einem kleinen Snack aus der amerikanischen Südstaatenküche sowie einem Glas Prosecco verköstigt.
www.beastsofthesouthernwild.de | www.kinos-im-andreasstadel.de

ab 13. Dezember, Kinos im Andreasstadel, Regensburg
Kino: endlich auch in Regensburg: Fraktus. Das letzte Stück Musikgeschichte
www.kinos-im-andreasstadel.de