Home > Lysann Weser > Wohin Kurzfilmwoche? Ein Resümee.

Wohin Kurzfilmwoche? Ein Resümee.

Während die Bedeutung der Regensburger Kurzfilmwoche national und international immer mehr zunimmt (erstmals gehört sie zu den acht Referenzfestivals* Deutschlands), scheint die Anerkennung in der eigenen Stadt zu schwinden. Oder wie soll man die Tatsache bewerten, dass weder zur Eröffnung, noch zur Preisverleihung - zu Terminen, die bereits seit einem Jahr feststehen - keiner der drei Bürgermeister anwesend war? Kulturreferent Klemens Unger schlich sich immerhin zur Eröffnung noch verspätet hinein. Auch finanziell scheint es der Kurzfilmwoche schlechter zu gehen. Die Festival-Doppel-Spitze des letzten Jahres wurde zur Einzel-Leitung. Das passierte 2007 auch schon einmal, die Konsequenzen indes waren eindeutig. Der verbliebene Festivalleiter Markus Prasse warf 2008 das Handtuch. Im folgenden Jahr gab es in Regensburg keine Kurzfilmwoche. Aus Fehlern lernt man nicht. Oder ist die Existenz des Festivals der Stadt wirklich so egal? Wie viele Millionen will die Stadt zum Bau dieses Hauses der Musik noch einmal ausgeben? Andererseits musste die Band in diesem Jahr zur Eröffnung der Kurzfilmwoche kostenlos spielen. Alles eine Frage der Priorität. Wohin das über kurz oder lang führen wird, ist nicht allzuschwer auszumalen.
Ein gutes zum Schluss: zumindest das Publikum hält dem Festival die Treue. In diesem Jahr waren die Zuschauerzahlen wieder besser. Trotz frühlingshaftem Wetter, schein sich der neue März-Termin etabliert zu haben.

Die Preisträger des diesjährigen Festivals sind hier nachzulesen: www.regensburger-kurzfilmwoche.de (PDF)

*Die FFA (Filmförderanstalt) fördert Filme auch über ein Punktesystem, die sogenannte Referenzförderung. Filme die auf bedeutenden Festivals (Referenzliste) laufen, erhalten Punkte. Ab einer bestimmten Anzahl kann man dann Förderung beantragen.

  1. 29. März 2011, 15:03 | #1

    Liebe Kurzfilmwochenmacher, bitte kümmert euch besser um das Grafikdesign dieser wunderbaren Veranstaltung!

  2. 3. April 2011, 20:29 | #2

    Dafür ist wohl auch kein Geld mehr da. Das machen mittlerweile die Praktikanten. Ich finde es auch sehr schade.

  1. Bisher keine Trackbacks