Am 17. Juli starten die Schlossfestspiele

30. Juni 2015 sgruen Keine Kommentare

Hochkarätige Stars in Regensburg

Die Schlossfestspiele sind alljährlich ein Highlight des bayerischen Festspielsommers und auch dieses Jahr erwartet das Publikum ein exklusives und facettenreiches Programm.

Die Festspiele starten traditionsgemäß mit einer Oper im Innenhof des fürstlichen Schlosses. Am Freitag, den 17. Juli feiert Giacomo Puccinis La Bohème um 20.30 Uhr Premiere. Wer es zum Auftakt der Schlossfestspiele nicht schafft, kann die Oper aus dem Jahr 1896 auch am Samstag um 20.30 Uhr sehen.
Am Sonntag, den 19. Juli wird Frankreichs Shooting-Star Zaz den Schlosshof mit Chansons rocken und am Montag (20. Juli) heißt es schließlich Classic meets Cuba. Die Klazz Brothers werden gemeinsam mit Cuba Percussion einen temperamentvollen Mix aus Vivaldi, Beethoven und Co. mit Merengue, Swing und Afro- und Latin Jazz präsentieren.
Am Dienstag, den 21. Juli performen Local Heroes (Steffi Denk, Markus Engelstädter, Lisa Wahlandt, Bernd Meyer, Gerwin Eisenhauer sowie der Cantemus Chor gemeinsam mit Band und Orchester) Pink Floyd’s “The Wall”.
Am Mittwoch, den 22. Juli wird schließlich Placido Domingo sein einziges diesjähriges Deutschlandkonzert in Regensburg geben. Im Rahmen eines Gala-Abends wird der Jahrhundertsänger ab 20.30 Uhr Arien, Duette und Orchesterstücke aus Verdis “Nabucco”, “La Traviata” und “Il Trovatore”, sowie Stücke von Donizetti, Giordano, Strauss und Lehár singen.
Am Donnerstag (23. Juli) gibt sich ab 20.30 Uhr “Tiger” Tom Jones die Ehre im Schlosshof.
Am Freitag, den 24. Juli sorgen die vier Mitglieder von Adoro mit einem Crossover aus Klassik und Pop für eine romantische Sommernacht.
Xavier Naidoo singt am Samstag, 25. Juli ab 20.30 Uhr vom “Frei sein”.
Wie jedes Jahr steht am Sonntag Vormittag das Kinderstück auf dem Programm. In diesem Jahr ist es Conni - Das Kindermusical. Das Stück beginnt um 10.30 Uhr.
Am Abend bildet die Festliche Operngala mit Startenor Piotr Beczala schließlich den krönenden Abschluss der diesjährigen Schlossfestspiele. Ab 20.30 Uhr wird der diesjährige ECHO-Preisträger u.a. Opernarien von Verdi, Donizetti und Bizet singen.

Nähere Informationen und Karten gibt’s unter:
www.odeon-concerte.de

Tag der offenen Gartentür in Kallmünz

29. Juni 2015 sgruen Keine Kommentare

Elf Gärten wurden rege besucht

Elf besonders gelungene Gärten aus Kallmünz öffenten am vergangenen Sonntag ihre Gartentüren für die interessierte Öffentlichkeit. Zwischen 10 und 17 Uhr herrschte ein außergewöhnlicher Andrang in den Gärten, die eine breite Palette an verschiedenen Stilen aufzeigten: Vom Familiengarten, über Rosengärten und Wasserflächen bis hin zum romantischen Steingarten war vieles geboten. Ein Garten konnte sogar mit einer echten Schlange aufwarten.

Ein wunderschöner Schwimmteich im ersten Garten

Ein wunderschöner Schwimmteich im ersten Garten

Schön wäre ein Plan in Form eines Handzettels gewesen, oder Wegweiser im Ort. So konnte man zahlreiche Gartenfans sehen, die planlos durch die Straßen des Künstlerorts Kallmünz liefen oder verbissen auf ihr Smartphone starrten.

Dachbegrünung

Dachbegrünung

Das traumhafte Wetter sorgte für einen enormen Andrang, der auch noch nach 17.00 Uhr nur langsam zurückging.

Familiengarten

Familiengarten

In diesem Jahr ist den Veranstaltern eine sehr schöne und facettenreiche Auswahl gelungen. Viele Gärten waren überdurchschnittlich groß und fast alle boten einen wunderbaren Ausblick - oft auf die Kallmünzer Burg.

Ein Hochbeet mit Aussicht auf die Burg

Ein Hochbeet mit Aussicht auf die Burg

Die Gartenbesitzer unterhielten sich angeregt mit den Besuchern und sorgten bei der Hitze für Erfrischung.

Erfrischungen

Erfrischungen

Eine rundum gelungene und sehr gut besuchte Veranstaltung, für die man die Gartenbesitzer und den OGV nur beglückwünschen kann.

Categories: Sigrid Grün Tags:

Schloss Thurn und Taxis Gartenschau

28. Juni 2015 sgruen Keine Kommentare

Vielfältiges Angebot in exklusiver Umgebung

Weit über 100 Stände boten auf der diesjährigen Gartenschau im fürstlichen Schlosspark ein reichhaltiges Angebot und viele Informationen rund ums Thema Heim und Garten. Vier Tage “wie Urlaub” hatte der Hamburger Veranstalter versprochen und die Besucher fühlten sich im gesamten Schlosspark auch sichtlich wohl. Nach einem Auftakt bei gutem Wetter, war lediglich der Samstag verregnet und zum Schluss sogar stürmisch. Am Sonntag genossen schließlich zahlreiche Gartenfreunde bei strahlendem Sonnenschein den Aufenthalt im Schlossgarten.

schlossfassade1

Die Aussteller präsentierten neben Gartendekorationen und Pflanzen auch Artikel aus den Bereichen Food und Wellness. Zahlreiche Stände boten auch süße und pikante Leckereien und verschiedene Getränke an. Schüler des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Regensburger Land informierten Interessierte über die richtige Pflanzenauswahl und passende Deko. Zudem präsentierten sie ausgefallene Kleidungsstücke und Accessoires aus Blumen.

Eine angehende Floristin präsentiert einen außergewöhnlichen Blumenschirm

Eine angehende Floristin präsentiert einen außergewöhnlichen Blumenschirm

Unter den Ausstellern befanden sich u.a. verschiedene Künstler, etwa der Bildhauer, Maler und Karikaturist Frank Speth aus Quickborn, der seine wunderschönen, aus Findlingen gefertigten Gartenskulpturen-Unikate präsentierte. Ob witzig oder mythisch - Speths Skulpturen sind etwas ganz besonderes.

Frank Speth (links) und seine Gartenskulpturen

Frank Speth (links) und seine Gartenskulpturen

Auch “Metallfans” kamen auf ihre Kosten - ob Gartenstecker oder Feuerkörbe mit außergewöhnlichen Motiven, hier gab es eine große Auswahl.

Feuerkorb "Michael Jackson"

Feuerkorb "Michael Jackson"

Eine wichtige Rolle spielten auch Düfte, die als Raumduft, Duftöl oder als Seife vertreten waren.
Verschiedene Stände boten eine breite Palette an Pflanzen an. Ob Blumenzwiebel, Staude oder Rose. Vor allem Ziergärtner konnten sich nicht nur mit neuen Pflanzen ausstatten, sondern sich auch ausführlich informieren. Besonders stark vertreten waren die Lieblingsblumen der Fürstin: die Rosen.

Auf der zentral gelegenen Schlossbühne trat der bekannte Instrumentalist Franz Lambert auf. Jeweils um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr spielte der Superstar der 80er verschiedene Stücke aus seinem Repertoire.

Franz Lambert

Franz Lambert

An einem Stand im Cateringbereich begeisterte der Gemüseschnitzer Arthur Felger sein Publikum mit außergewöhnlichen Kreationen aus Apfel, Rettich und Gurke. Die Zuschauer konnten den bekannten Schnitzkünstler live bei der Arbeit beobachten.

Arthur Felger

Arthur Felger

Am Freitag gab sich auch Fürstin Gloria gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Joachim Wolbergs die Ehre. Dem Veranstalter ist eine vielfältige Veranstaltung in außergewöhnlichem Ambiente gelungen.

Morgen startet die Thurn und Taxis Gartenschau

24. Juni 2015 sgruen Keine Kommentare

Gartenlust - Landlust - Lebenslust im Schlosspark

120 Stände und Pavillons stehen dieses Jahr für die Besucher der Thurn und Taxis Gartenschau bereit. Das Angebot ist breit gefächert: Von Pflanzen, über Gartendeko, Kunsthandwerk, Duftseifen und Gewürzen bis hin zu Kleidung und Modeschmuck ist vieles geboten. Die Gartenschau wird ergänzt durch vielfältige kulinarische Angebote. “Ein Tag wie Urlaub” soll es für die Besucher sein. Auf dieses Motto kam der Veranstalter, weil im vergangenen Jahr ein Besucher, der seinen Geburtstag bei der Gartenschau gefeiert hatte, seinen Aufenthalt im Schlosspark genau so umschrieben hatte.

Die Pavillons stehen schon.

Die Pavillons stehen schon

Einen besonderen Schwerpunkt auf der diesjährigen Gartenschau bilden die Rosen, die auf einer Fläche von 800 qm an der Schlossfassade vertreten sind. Ein Pflanzendepot am Parkplatz in der Margaretenstraße erleichtert die problemlose Mitnahme der erworbenen Pflanzen. Der Händler deponiert die Ware dort, während der Käufer unbeschwert über das Gelände schlendern kann. Nach dem Besuch werden die erworbenen Pflanzen dann einfach am Parkplatz eingeladen.

Als besondere Attraktion wird der Instrumentalmusiker Franz Lambert, der unter anderem die offizielle FIFA-Hymne und gemeinsam mit Christian Wildermuth die DFB-Hymne komponiert hat, täglich mehrfach auftreten. Lambert war in den 1970er und 80er Jahren ein Superstar, der insgesamt über 100 Alben veröffentlicht hat. Er wird täglich um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr auf der Schlossbühne Orgel spielen. Im Catering-Bereich unter den Schlossarkaden führt der Gemüseschnitzer Arthur Felger seine in China erlernte Kunst vor.

In einem Pavillon präsentieren täglich 15 Schüler des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Regensburger Land verschiedenen Projekte. Die drei wichtigsten Fachrichtungen Floristik, Landschaftsgärtnerei und Zierpflanzengärtnerei sind vertreten und Schüler dieser Fachrichtungen stehen den Besuchern als Berater zur Verfügung. Wie bereits im vergangenen Jahr haben die Floristen aus Blumen kunstvolle Kleidungsstücke angefertigt, die sie als Models selbst tragen werden. Die Zierpflanzengärtner greifen gemeinsam mit Metallbauern den aktuellen Bauhausstil, der in der gegenwärtigen Architektur dominiert auch in verschiedenen Rankgerüsten und Pflanzgefäßen auf. Anton Liedl vom Staatlichen Berufsschulzentrum freut sich über die Möglichkeit, die den Schülern geboten wird, ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Am Freitag können Besucher sich um 16.00 Uhr mit dem Oberbürgermeister Joachim Wolbergs fotografieren lassen.

Dirk Muchow vom Hamburger Messeveranstalter Helmuth Thiess, hofft auf 40.000 Besucher. Im vergangenen Jahr hat es damit aufgrund der WM und schlechter Wetterverhältnisse leider nicht geklappt. Wegen der exklusiven Lage des fürstlichen Schlossparks hat der Veranstalter auch große Pläne: in den kommenden Jahren soll die Gartenschau auf zwei Wochenenden verlängert werden. Eine deutsche Chelsea Flower Show wird angestrebt.

Der Teich im Schlosspark.

Der Teich im Schlosspark

Dr. Peter Styra von den Fürst Thurn und Taxis Museen kennt sich mit der Geschichte des Schlossparks aus. In diesem Jahr haben die Besucher erstmals die Möglichkeit das gesamte Gelände des 8 Hektar großen Parks, der im Stil englischer Landschaftsgärten angelegt ist, zu begehen. Neben dem Teich, dem historischen Hundefriedhof und verschiedenen Staffagebauten können Gartenschaubesucher auch durch die sogenannte “Arschklamm” flanieren, einen von Skulpturen gesäumten Wegabschnitt, der von der außerhalb des Schlossgeländes gelegenen Allee aus nur den Anblick der Hintern bietet, weshalb Regensburger Bürger in den 1920er Jahren diese Figuren mit dem despektierlichen Namen versehen haben. Im Schlosspark stehen auch die ältesten Bäume der Stadt. 47 von insgesamt 48 Bäumen, die in Regensburg über 200 Jahre alt sind, befinden sich auf dem Schlossgelände. Die Wurzeln eines 220-jährigen Baumriesen, der sich direkt an einem Zufahrtsweg befindet, wurden eigens durch einen Holzsteg geschützt.

Die sogenannte "Arschklamm".

Die sogenannte "Arschklamm"

Die Eingänge befinden sich am Emmeramsplatz / St.-Peters-Weg 5 sowie am Malturm in der Waffnergasse 13.
Die Gartenschau ist von Donnerstag bis Sonntag täglich zu folgenden Zeiten geöffnet:
Donnerstag und Freitag: 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 21.00 Uhr
Sonntag: 10.00 - 18.00 Uhr

Der Eintritt kostet 9,50 Euro (regulär), 8 Euro (ermäßigt) und 16 Euro (Dauerkarte). Kinder haben bis zu einem Alter von 16 Jahren  in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.
Hunde an der Leine sind erlaubt.
Die ersten 100 Besucher (jeweils 50 an jedem Eingang) haben am Eröffnungstag freien Eintritt.

Weitere Informationen gibt es auf:
www.thurnundtaxisgartenschau.de

Categories: Jan Neidhardt, Sigrid Grün Tags:

Sonnwendfeuer in Schönhofen

21. Juni 2015 sgruen Keine Kommentare

Naturfreunde Regensburg feiern Sommersonnenwende

Am Samstag, den 20. Juni, hatten die Naturfreunde Regensburg zum traditionellen Sonnwendfeuer auf den Alpinen Steig eingeladen. Die Freiwillige Feuerwehr Schönhofen kümmerte sich dieses Jahr nicht nur um die Sicherheit, sondern hatte auch für die Aufschichtung des Holzes gesorgt.
sonnenuntergang1
Nach einem atemberaubenden Sonnenuntergang hielt zunächst der Vorsitzende der Regensburger Ortsgruppe, Dr. Dieter Groß, eine Rede über die Rolle des Menschen in der Natur und für die Natur. Dabei wurden auch politische Themen wie etwa das Fracking nicht ausgespart. Mit einem “Berg frei!” ließ er das Feuer schließlich durch zwei Jugendliche entzünden.
Für den musikalischen Rahmen sorgte ein Akkordeonspieler, der u.a. “Wahre Freundschaft soll nicht wanken” zum Besten gab.
Den Regensburger Naturfreunden haben gemeinsam mit der FFW Schönhofen eine schöne und unaufgeregte Feier in einer landschaftlich beeindrucken Kulisse organisiert.

sonnwendfeuer

Tag der offenen Gartentür in Kallmünz

20. Juni 2015 sgruen Keine Kommentare

Zeigt her eure Gärten

Der Tag der offenen Gartentür findet in ganz Bayern seit 1999 traditionell am letzten Sonntag im Juni statt. Ziel dieses von den Gartenbauvereinen organisierten Tages ist es, besonders schöne und verschiedenartige Privatgärten einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Am Sonntag, den 28. Juni können Interessierte von 10 bis 17 Uhr elf Kallmünzer Privatgärten besuchen. Vom Familiengarten, über Felsen-  und Naturgärten ist alles dabei. Rosen- und Staudenbeete gibt es ebenso zu bewundern wie Obst- und Gemüsegärten.

Im Zentrum geben die “Münter-Stuben” (Vilsgasse 36) und die “Blaue Lilie” (Vilsgasse 34) den beeindruckenden Blick zur Felswand unter der Burgruine frei. Die Felsengärten werden gastronomisch genutzt.

Nähere Informationen und einen Lageplan stellen der OGV Kreisverband und das Landratsamt Regensburg zur Verfügung.

www.ogv-landkr-regensburg.de

Gartenschau auf Schloss Thurn und Taxis

18. Juni 2015 jneidh Keine Kommentare

Gartenlust, Landlust, Lebenslust

Vom 25. - 28. Juni findet auf Schloss Thurn und Taxis unter dem Motto “Gartenlust, Landlust, Lebenslust” die alljährliche Gartenschau statt, zu der etwa 150 Aussteller aus den Bereichen “Garten und Terrasse” , “Haus und Interieur”, “Lebensart” und “Fine Food” ihre Produkte im mondänen Ambiente des englischen Landschaftsparks des fürstlichen Schlosses präsentieren. Freunde der gepflegten Gartenkultur werden hier sicher einige tolle Ideen mitnehmen können. Zusätzlich gibt es auch musikalische Unterhaltung, der Pop-Organist Franz Lambert hat sich mit seiner Orgel angekündigt und besonders spannend wird sicherlich der Auftritt des Gemüseschnitzers Arthur Felger.
Nicht nur bei entsprechendem Wetter wird die Gartenschau bestimmt ein besonderes Erlebnis.

www.thurnundtaxisgartenschau.de

Regensburger Bürgerfest - “Wir sind Regensburg”

17. Juni 2015 sgruen Keine Kommentare

Am kommenden Wochenende wird es laut

Nachdem es 2005 “Wir sind Papst!” hieß und 2014 “Wir sind Weltmeister!” lautet das Motto des diesjährigen Regensburger Bürgerfestes entsprechend: “Wir sind Regensburg”.
Vom 19. bis zum 21. Juni wird es voll und laut in der Innenstadt. Neben Theater, Kunst, Musik und diversen anderen Kultur- und Unterhaltungsangeboten wird es natürlich auch eine Vielzahl von Fressständen geben. Wir hoffen auf ein schönes Fest unter blauem Himmer und vor allem ohne Zwischenfälle.

Das Programm gibt’s diesmal erstmals auch in digitaler Form.

www.buergerfest-regensburg.de

Auf Facebook kann man stets den aktuellen Stand der Dinge mitverfolgen…

www.facebook.com

Schlossfestspiele Muttertagsspecial

5. Mai 2015 sgruen Keine Kommentare

Oper, Konzerte und mehr

Am Sonntag ist Muttertag und auch dieses Jahr gibt es aus diesem Anlass wieder eine Rabattaktion. Bis Sonntag können Tickets für “La Bohème”, “Classic meets Cuba”, Tom Jones, Julia Fischer und für Adoro bis zu 30% günstiger erworben werden. Wer bei der Internetbestellung bei Bemerkungen das Kennwort “Muttertag” einträgt, bekommt satte Rabatte.

Was gibt es sonst noch bei den diesjährigen Schlossfestspielen?
Frankreichs Shooting-Star “Zaz” wird am Sonntag, den 19. Juli den Regensburger Schlosshof mit ihren Chansons rocken, am Dienstag (21. Juli) werden die “Local Heros” Steffi Denk, Lisa Wahlandt, Markus Engelstädter, Gerwin Eisenhauer sowie der Cantemus-Chor mit Band & Orchester Pink Floyds “The Wall” performen, am Mittwoch gibt’s einen Galaabend mit Placido Domingo und am Samstag Xavier Naidoo. Die Schlossfestspiele werden wieder traditionell mit einem Kinderstück - dieses Jahr “Conni - Das Kindermusical” und mit einer festlichen Operngala (mit dem Startenor Piotr Beczala) ihren krönenden Abschluss finden.

Karten gibt’s unter:
www.odeon-concerte.de

Sinnlose Sachen erzählen - Babyflaschen-Temperaturband

5. Mai 2015 sgruen Keine Kommentare

Weiß ist heiß - twääääng!

Mein Vorname ist Everyday, mein Nachname Solutions. Ich habe einen Zwilling, der genauso heißt, ich weiß nicht, wer zuerst da war. Auf alle Fälle sind wir eine Innovation aus Schweden. Sehr viel können wir nicht, aber das macht nichts - wir sind trotzdem teuer.
Ich versuche meinen Job möglichst zuverlässig zu machen, kriege das aber leider nicht wirklich gut hin, vermutlich steckt ein Entwicklungsfehler dahinter. Das ist eine Art Gendefekt, den ich meinem Schöpfer verdanke. Der wollte uns natürlich möglichst perfekt hinbekommen, aber man kann sich ja denken, was dabei herauskommt…
Charakterlich bin ich elastisch und sehr vorsorglich - was ich wirklich gut kann, ist Babyflaschen umarmen. Ich bin auch recht robust - immerhin ertrage ich Temperaturen bis zu 100°C und spülmaschinenfest bin ich auch. Zudem verfüge ich über ein gerüttelt Maß an Geduld, immerhin kann ich lange warten, bis die Temperatur der Babyfläschchen sinkt. Fällt sie unter 37°C beginne ich mich zu verfärben, denn das ist die optimale Trinktemperatur. Keine Ahnung, was das heißt, ich bin nur ein Everyday Solutions Babyflaschen Temperaturband aus Silikon. Ich beherrsche zwei Farben: weiß und grün. Weiß heißt heiß, grün ist gut. Aufgrund meines Entwicklungsfehlers kann ich leider nicht so gut bestimmen, wann diese ominöse optimale Trinktemperatur erreicht ist. Manchmal fange ich deshalb schon etwas zu früh an, mich grün zu verfärben. Ob ich darunter leide? Naja, mir ist es eigentlich relativ egal. Ich bin eine vollkommen sinnlose Sache, denn bisher konnten die Menschen, die mich die ganze Zeit anglotzen und darauf warten, dass ich mich endlich verfärbe, auch gut ohne mich auskommen. Angeblich verfügen sie selbst über Temperaturfühler. Mal sehn, ob es ihnen irgendwann auffällt, dass sie mich eigentlich überhaupt nicht bräuchten!
Und jetzt muss ich los. Ich muss mich gleich um ein heißes Babyfläschen legen. Twääääng!

www.amazon.de