Linda Liukas: Hello Ruby. Expedition ins Internet

„Es ist so hoch wie die Satelliten im Himmel und so tief wie der Boden der Ozeane“ – Linda Liukas erzählt vom Internet und erklärt spielerisch, wie es funktioniert

Die „Hello Ruby“-Reihe ist ein echter Glücksfall. Ich kenne eine Menge Kinderbücher, in denen es um Computer, Internet und Digitalisierung geht, aber meistens sind das reine Sachbücher. Der finnischen Programmiererin, Illustratorin und Kinderbuchautorin Linda Liukas ist es aber gelungen, Geschichten und Sachinformationen in einem Buch zu verbinden. Es gibt auch einen Band zum Thema „Computer“ und einen über das Programmieren.
Im Band „Expedition ins Internet“ erlebt die rothaarige Ruby gemeinsam mit ihren Freunden, den Geschwistern Django und Julia, ein Abenteuer im Schnee. An einem Wintertag bauen die Kinder ein „Schnee-Internet“ und dabei entdecken sie, dass jeder und jede von ihnen eine ganz unterschiedliche Vorstellung vom Internet hat. Während Ruby findet, dass das Internet „aus allen möglichen lustigen Sachen“ wie „Katzen und tanzenden Hamstern und großartigen Rätseln“ besteht und es vor allem darum geht, sich mit Freunden zu verbinden, erklärt Julia, die Hardware spannend findet: „Das Internet hat Masten und Kabel. Es ist so hoch wie die Satelliten im Himmel und so tief wie der Boden der Ozeane. […] Das Internet ist das größte Klettergerüst der Welt.“ Der Software-Fan Django meint: „Das Internet ist toll zum Surfen und zum Versenden von Informationen rund um die Welt!“
Und mit diesen Vorstellungen im Kopf, die ja auch alle zutreffen, bauen die Kinder ihr ganz eigenes Schnee-Internet, bis Ruby einfällt, dass etwas Entscheidendes fehlt. Und als sie sich auf den Weg macht, um das Problem zu lösen, begegnet ihr auch etwas Unschönes…

Die Geschichte ist bereits für Kinder im Vorschulalter geeignet. Anhand der lebendigen Erzählung und der zahlreichen Bilder, können schon sehr junge Leserinnen und Leser eine Vorstellung vom Internet entwickeln. Doch die Geschichte um Ruby und ihre Freunde ist noch lange nicht alles. Wie in den anderen Bänden, gibt es auch hier einen praktischen Teil, das „Arbeitsbuch“. Darin werden einzelne Themen aufgegriffen und sehr gut verständlich erklärt. Zahlreiche Aktivitäten, z.B. Bastelaufgaben, aber auch Spiele, ermöglichen einen kindgerechten Zugang zu einem komplexen Thema.
Im Abschnitt „Was ist das Internet?“ wird zum Beispiel erklärt, dass auch im Netz zwischen Software und Hardware unterschieden wird. Anschließend soll anhand eines Protokolls ermittelt werden, wie oft wir eigentlich im Netz sind. Hier können bereits Kinder ein Bewusstsein für ein sehr wichtiges Thema entwickeln, das viele Erwachsene noch nicht haben: nicht nur Computer, Tablet und Smartphone sind im Netz, sondern alle möglichen Geräte sind mit dem Internet verbunden. Auch das Thema Netzwerke wird ausführlich erklärt. Was Links sind, lernen Kinder ebenfalls.
Im 2. Abschnitt des Arbeitsbuches geht es um die Infrastruktur des Internets. Hier sind natürlich die Unterwasserkabel eine spannende Angelegenheit, aber auch WLAN, Router und Server werden thematisiert.
Der 3. Abschnitt ist den Protokollen des Internets gewidmet. Es geht um TCP/IP, um IP-Adressen (Client – DNS-Server – Server) und URL-Adressen.
Im 4. Abschnitt, in dem Dienstleistungen des Internets im Mittelpunkt stehen, können die Kinder u.a. eine eigene Webseite entwerfen und sich dabei Gedanken zur Struktur von Seiten machen. Auch Apps, Emojis und Suchmaschinen werden erklärt.
Der 5. Abschnitt greift kurz das Thema Datenschutz auf. Hier werden die Kinder für einige wichtige Punkte sensibilisiert, etwa für Fake News, die Unterscheidung zwischen Werbeanzeige und Artikel , aber auch für Malware und Verschlüsselung.
Ein Glossar ergänzt das Ganze.
Die „Hello Ruby“-Reihe ist ein wunderbarer Einstieg in die bunte Netzwelt. Für Vorschul- und Grundschulkinder eine tolle Sache, weil es darum geht, kompetent zu werden und nicht darum, das Netz möglichst zu meiden, denn das ist schlichtweg nicht mehr möglich. Django bringt das in der Geschichte sehr schön zum Ausdruck, nachdem Ruby etwas Unangenehmes gesehen hat: „Wir müssen nur wachsam sein, aber dürfen keine Angst haben.“
Für Eltern, ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen ein tolles Buch, um in das Thema Internet einzuführen – ich kenne keines, das für jüngere Kinder besser geeignet ist.

Linda Liukas: Hello Ruby. Expedition ins Internet
übersetzt von Katja Zöllner
erschienen am 5. Oktober 2018
www.bananenblau.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.